Hygieneregeln am Adalbert-Stifter-Gymnasium Gültig ab dem 26.10.2020

Die am Adalbert-Stifter-Gymnasium geltenden Hygieneregeln während der Corona-Pandemie folgen dem AHA-Prinzip:

                                                                          Abstand

                                                                          Hygiene

                                                                      Alltagsmaske

Das Ziel ist, das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten und sich selbst, aber auch alle am Schulleben Beteiligten (Schüler*innen, Lehrer*innen, Mitarbeiter*innen, Besucher*innen) vor der Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen.

Konkret gelten folgende Bestimmungen:

  • Maskenpflicht: Während des Schulbesuchs gilt auf dem Schulgelände und im Schulgebäude die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Die Maskenpflicht gilt auch während des Unterrichts. Eine Befreiung von der Maskenpflicht kann nur durch die Schulleitung nach der Vorlage eines ärztlichen Attestes erteilt werden. In diesen Fällen ist bei der Sitzordnung nach Möglichkeit ein Abstand von mind. 1,5 m zu anderen Schüler*innen zu gewährleisten. In besonderen unterrichtlichen Situationen kann der Fachlehrer / die Fachlehrerin die Maskenpflicht kurzzeitig aussetzen, wenn (außer im Sportunterricht) der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.
  • Räumlicher Geltungsraum der Maskenpflicht: Die Maskenpflicht gilt auf dem gesamten Schulgelände, d.h. auf beiden Schulhöfen, im Schulgebäude, in den Umkleiden und während des unterrichtlichen Aufenthaltes außerhalb des Schulgeländes (z.B. beim Sport- und Schwimmunterricht).
  • Zeitlicher Geltungsraum der Maskenpflicht: Die Maskenpflicht beginnt mit dem Betreten des Schulgeländes vor Unterrichtsbeginn und endet mit dem Verlassen des Schulgeländes nach Unterrichtsschluss.
  • Maskenpflicht in den Pausen: In den Pausen darf die Maske auf dem Schulgelände zum Essen und Trinken und zum Luftholen nur dann abgenommen werden, wenn alle Personen einen Mindestabstand von 1,5 m voneinander einhalten; in allen anderen Fällen muss die Maske getragen werden. Den Anweisungen der Lehrer*innen zum Befolgen der Maskenpflicht und zur Einhaltung der Abstände ist Folge zu leisten.
  • Belüftung der Unterrichtsräume: Die Unterrichtsräume werden i.d.R. etwa zur Hälfte und am Ende einer jeden Unterrichtsstunde (also nach ca. 20 Minuten) für ca. 3-4 Minuten stoßgelüftet; nach Möglichkeit wird durch die Öffnung der Türen und Fenster der benachbarten Räume gleichzeitig für eine Querlüftung gesorgt.
  • Betreten des Schulgebäudes: Nach den großen Pausen betreten die Schüler*innen der Sekundarstufe I das Schulgebäude mit ihren Lehrer*innen; die Oberstufenschüler betreten das Schulgebäude kurz vor Beginn ihres Unterrichts selbstständig.
  • Laufrichtungen in den Schulgebäuden: Die Laufrichtungen bzw. Laufwege in den Schulgebäuden sind durch Schilder bzw. durch Bodenmarkierungen gekennzeichnet; sie sind unbedingt einzuhalten.
  • Ballspielen auf dem Schulhof: Um einen ausreichenden Abstand der Schüler*innen auf dem Hof während der Pausen zu gewährleisten und um eine Gefährdung der umstehenden Schüler*innen zu vermeiden, sind Ballspiele während der großen Pausen bis auf Weiteres untersagt.
  • Pausenregelungen bei schlechtem Wetter:
    • Kleine Pausen: Bei Regenwetter verbringen die Schüler*innen die kleinen Pausen im Klassenraum und auf ihren Plätzen; die Masken können zum Essen und Trinken abgenommen werden. Dies erfolgt versetzt, d.h. jede/r zweite Schüler*in nimmt für je eine Hälfte der Pause (5 Minuten) die Maske zum Essen und Trinken ab; nach 5 Minuten findet ein Wechsel statt. Die Aufsicht führt die Lehrkraft, die bis dahin Unterricht in der Lerngruppe hatte. In dieser Zeit werden die Räume stoß- und quergelüftet.
    • Große Pausen: Bei Regenwetter verbleiben die Schüler*innen während der großen Pausen in ihren Klassenräumen bzw. sie gehen dorthin, wenn sie vorher Unterricht in Fachräumen hatten. In dieser Zeit können sie die Maske nicht absetzen.
  • Handhygiene: Mit Betreten des Schulgebäudes desinfizieren die Schüler*innen ihre Hände mit den dafür bereitstehenden Mitteln (Desinfektionsspender an den Eingangstüren) ihre Hände.

Castrop-Rauxel, 25.10.2020

Joachim Höck, Schulleiter