Schülerakademie Mathematik in Münster (SAMMS)

Felix Koch (6d) nahm an der Schülerakademie Mathematik in Münster (SAMMS) teil

10.11.2018

Vom 08.11.-10.11.2018 fand die Schülerakademie Mathematik in Münster (SAMMS) statt. Eingeladen waren je ein Sechstklässler aus 50 Gymnasien des Regierungsbezirks Münster. Mathematisch begabte Schülerinnen und Schüler sollen dort in besonderer Weise gefordert und gefördert werden. Anspruchsvolle Aufgabenstellungen aus dem Bereich der Mathematik und ihren Anwendungen dienten als motivierende Herausforderungen. Das ASG wurde vertreten durch Felix Koch (6d), der sich aus den 5 angebotenen Gruppen die mit dem Thema Verschlüsslungen aussuchte. Hier ging es darum, Informationen zu verschlüsseln aber auch zu entschlüsseln. Angefangen beim Cäsar- Code über dessen Weiterentwicklung, der  Vigenère-Verschlüsselung, wurde die Fleissner- Schablone, die berühmte Enigma- Codiermaschine und sogar die  RSA-Verschlüsselung bearbeitet. Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler haben sich selbstständig und kreativ mit Fragestellungen auseinandergesetzt, die deutlich über die Anforderungen des Mathematikunterrichts der Jahrgangsstufe hinausgehen. Mit viel Engagement waren sie bei der Sache, sodass sie teilweise sogar an die Pausen erinnert werden mussten. Ein Rahmenprogramm rundete den Aufenthalt ab: Am Donnerstag gab es eine Nachtführung im Münsteraner Zoo, am Freitagnachmittag gab es die Möglichkeit zum Sport zu gehen. Nach dem Abendessen gab es noch eine konstruktive Herausforderung: Aus einer leeren Milchtüte, vier Bierdeckeln, zwei Schaschlikspießen, einem Strohhalm und zwei Gummibändern und etwas Tesafilm sollte ein Fahrzeug (Powerauto) gebaut werden, das möglichst weit fahren kann. Die Präsentation erfolgte am Samstagvormittag. Hier stellten alle Teilnehmer ihre Ergebnisse auf der Bühne des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums vor. Es waren etwa 250 Zuhörer anwesend. Für die nicht bühnenerfahrenen Sechstklässler eine besondere Herausforderung, da sie bisher noch nie vor einer solch großen Kulisse vorgetragen haben. Aber auch dieses haben sie mit Bravour geleistet. Das Wettrennen der Powerautos rundete die Präsentation ab. Sieger wurde ein Fahrzeug, das etwa vier Meter weit fuhr.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.