Projekte

Literaturprojekt

Der Literaturkurs ist ein Kurs, der nur in der Q1 stattfindet und der Musik oder Kunst ersetzt. Hier werden Projekte wie z.B. Theater umgesetzt.

Theater in Zeiten von Corona (Schuljahr 2020/21)

Corona hat uns noch immer fest im Griff und damit erneut Konsequenzen für den Literaturkurs des Adalbert Stifter Gymnasiums. Nachdem bereits im letzten Jahr die Proben für das Stück „König Ödipus“ in der Abschlussphase abrupt durch den ersten Lockdown abgebrochen werden mussten und eine Aufführung nicht mehr möglich war, ist auch für den aktuellen Literaturkurs der Q1 klar: die gemeinsam ausgewählte Kriminalkomödie „Der Tod des Sherlock Holmes“ kann im ursprünglich geplanten Sinn nicht stattfinden.  Doch was wäre ein Theaterkurs ohne die Fähigkeit zur Improvisation? So wird aus dem Theaterstück einfach ein Hörspiel, um ein gemeinsames Endprodukt in der Hand halten zu können.

Während der Literaturkurs relativ problemlos spontan umentscheiden konnte, fehlt es der Kunst- und Kulturbranche in Deutschland aber an Alternativen. Konzertsäle und Theaterhäuser bleiben zur Zeit des zweiten Lockdowns erneut leer: eine komplette Branche am Rande des Abgrundes. Hoffnung schöpfen die Leidtragenden nun aus dem erarbeiteten Öffnungskonzept, das Kultur (schrittweise) wieder möglich machen soll. Doch auch mit einer Auslastung von Konzert- und Theatersälen von nur ca. 30 Prozent muss man weiter um die Existenz bangen.

Mit dieser aktuellen Thematik hat sich der Literaturkurs beschäftigt und möchte die Schülerinnen und Schüler des ASG auf die Lage des künstlerischen und kulturellen Lebens in Deutschland und der Welt aufmerksam machen, denn „Ohne Kunst und Kultur wird´s still!“

Kunstprojekte

In Kürze gibt es hier Berichte über unsere Kunstprojekte.